Elisabeth Sykora

wurde in Tulln geboren. Sie studierte Sologesang bei Prof. Franz Lukasovsky, Lied und Oratorium bei Walter Berry und Robert Holl sowie Oper bei Bülter Marell und Michael Temme an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.1999 schloss sie ihre Studien mit Diplom für Oper sowie Lied und Oratorium ab. Es folgten Meisterkurse bei Hanno Blaschke / München, Sonja Turcchetta / Mailand, Vera Rosza / London, Sena Jurinac / Wien, Helena Lazarska / Santiago de Compostella und Hilde Zadek in Wien.

Als Liedinterpretin und Opernsängerin liegt Elisabeth Sykoras künstlerischer Schwerpunkt neben Mozart – Partien auch auf zeitgenössischer Musik.So haben mehrere renommierte österreichische Komponisten ihr Werke gewidmet, deren Uraufführungen sie interpretiert hat. Rundfunk – und CD – Aufnahmen mit verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern. Sykoras Operndarstellung umfasst Rollen wie die Gräfin ( Die Hochzeit des Figaro ), Elvira ( Don Giovanni ), Mrs. Pinkerton (The old maid and the thief ), die Mutter (Die Verwandlung), Maria (Lazarus) und Juliette (Hoffmanns Erzählungen).

Nach Liederabenden mit Musik von Weill, Barber und Bernstein trat sie heuer als gefeierte Bachinterpretin beim Festival „Barocco na Bahia“in Brasilien auf. Im Herbst folgt ihre zweite Russland Tournee mit Musik von Dieter Kaufmann.

2005 unterrichtete Elisabeth Sykora als Karenzvertretung MFE am Landeskonservatorium in Eisenstadt. Weitere Konzertreisen führten sie nach Slowenien, Kroatien, China, die Mongolei, USA, Luxemburg, Deutschland, Spanien, Israel, Italien und Frankreich.

Elisabeth Sykora Sopran Sängerin